Bibel-Marathon in Mailand

1.500 Freiwillige verlesen im Pfadfinderzentrum die Heilige Schrift in ihrer Gesamtheit – Eine ähnliche ununterbrochene Bibel-Lesung hatte es bereits 2008 in der römischen Kirche Santa Croce in Gerusalemme gegeben

0
321
Foto: © Stefano Stabile (Quelle: Wikimedia; Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported)

Mailand, 03.09.18 (poi) Eine öffentliche Komplettlesung der Bibel wird von 14. bis 20. Oktober in der Georgskapelle des Pfadfinder-Zentrums in Mailand stattfinden (www.bibbiamilano2018.it). An dem „Marathon der Heiligen Schrift“ werden sich mehr als 1.500 Freiwillige beteiligen – orthodoxe, katholische und evangelische Christen, aber auch Angehörige anderer Religionen und Nichtglaubende. Die Mailänder Pfadfinder werden Tag und Nacht im Einsatz sein, um Lektoren, Besucherinnen und Besucher, Zuhörerinnen und Zuhörer zu betreuen. Der „Marathon der Heiligen Schrift“ sei eine Gelegenheit, auf das Wort Gottes zu hören und das Herz zu öffnen, um zu erfahren, „dass uns das Wort Gottes auf dem Weg vorangeht“, um ein Signal der Aufnahmebereitschaft und des Friedens auszusenden, um jenseits aller Divergenzen sich geeint zu fühlen, neue Menschen kennenzulernen und alle aufzunehmen, so die Pfadfinder.

Ein ähnliches „Bibel-Marathon“ hatte es im Herbst 2008 in Zusammenarbeit mit der RAI in der römischen Kirche Santa Croce in Gerusalemme gegeben. Damals hatten sich an die 2.000 Lektorinnen und Lektoren beteiligt, unter ihnen der damalige Papst Benedikt XVI., die orthodoxen Metropoliten Hilarion (Alfejew) und Gennadios (Limouris), die Schauspieler Roberto Benigni und Michele Placido, die ehemaligen Staatspräsidenten Oscar Luigi Scalfaro und Carlo Azeglio Ciampi.