Erstes orthodoxes Männerkloster in Japan im Bau

Das Kloster wird dem heilig gesprochenen russischen Japan-Missionar Nikolai Kasatkin geweiht werden

0
618
Foto: © "Niva" magazine, № 26 1910 (Quelle: Wikimedia; Lizenz: public domain und United States public domain)

Tokio, 23.07.18 (poi) In  Japan wurde mit dem Bau des ersten orthodoxen Männerklosters des Landes begonnen. Das Kloster in Adziro wird dem heilig gesprochenen russischen Japan-Missionar Nikolai Kasatkin (1836-1912) geweiht werden. Mit dem Segen von Metropolit Daniel (Ikuo Nashiro), dem Oberhaupt der orthodoxen Kirche von Japan, wurde im Juni das Grundstück erworben. Am 3. Juli wurde am Bauplatz der künftigen Klosterkirche von den beiden ersten Mönchen des Klosters erstmals ein Gottesdienst gefeiert. Offiziell wurde der Beginn des monastischen Lebens in Adziro bei der Sitzung des Heiligen Synods der orthodoxen Kirche von Japan am 7./8. Juli bekannt gegeben. Als Einstandsgeschenk wurde den Mönchen ein großes Evangeliar in japanischer Sprache (in der Übersetzung des Heiligen Nikolai Kasatkin) überreicht.

Für den Aufbau des Klosters ist der Mönch Gerasim Schewtsow aus dem Dreifaltigkeitskloster in Sergijew Possad verantwortlich. In der Druckerei des Dreifaltigkeitsklosters wurde auch das große Evangeliar hergestellt.

Die Gründung des Klosters in Adziro verwirklicht eine langfristige Bestrebung der orthodoxen Kirche von Japan. Deren Verantwortliche sind überzeugt, dass die große buddhistische monastische Tradition Japans auch Voraussetzungen für die Errichtung eines orthodoxen Klosters bieten müsste.