Heiliger Synode des Ökumenischen Patriarchats tagt in Chambesy bei Genf

Zusammen mit allen Metropoliten des Patriarchats von Konstantinopel im europäischen Raum werden die pastoralen Herausforderungen der Coronavirus-Pandemie behandelt

0
200
Foto: © Massimo Finizio (Quelle: Wikimedia; Lizenz: Creative Commons Attribution 3.0 Unported)

Konstantinopel-Genf, 19.06.20 (poi) Der Heilige Synod des Ökumenischen Patriarchats wird von 23. bis 26. Juni im Orthodoxen Zentrum in Chambesy bei Genf tagen. Patriarch Bartholomaios I. fliegt bereits am Sonntagnachmittag, 21. Juni, nach Genf, wie der Newsletter „Orthodox Times“ meldet. Am 23. Juni ist ein Treffen des Heiligen Synods mit allen Metropoliten des Ökumenischen Patriarchats im europäischen Raum vorgesehen. Dabei geht es um die Analyse der neuen pastoralen Situation auf Grund der Coronavirus-Pandemie.

Im April und Mai hatte der Heilige Synod wegen des „Lockdowns“ in Konstantinopel nicht tagen können.