Neues Gebetbuch der Metropolis von Austria erschienen

Patriarch Bartholomaios: „Hilfe für eine lebendige Beziehung mit dem barmherzigen Gott“

0
1457
Foto: © Bwag (Quelle: Wikimedia, Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 Internationa)

Wien, 19.02.18 (poi) Die griechisch-orthodoxe Metropolis von Austria hat – mit dem Segen von Metropolit Arsenios (Kardamakis) – die erste Auflage ihres neuen Gebetbuchs herausgebracht. Das Gebetbuch der Metropolis kann ab sofort in zweisprachiger Ausführung (griechisch-deutsch) über das Sekretariat (kirche@metropolisvonaustria.at) bestellt und auch in der orthodoxen Dreifaltigkeitskathedrale am Fleischmarkt erworben werden. „Das Gebet ist der Ort, aber auch die Art und Weise der Begegnung mit Gott“, betont der Ökumenische Patriarch von Konstantinopel, Bartholomaios I., in seinem Vorwort für das Gebetbuch. Das vorliegende Gebetbuch möchte daher eine Hilfe sein, in „eine intensivere und lebendige Beziehung mit dem liebenden und barmherzigen Gott“ einzutreten. Denn „die Seele ist tot ohne das Gebet“, wie es der Heilige Johannes Chrysostomos ausgedrückt habe.

Im neuen Gebetbuch der Metropolis von Austria sind u.a. enthalten: Morgen- und Abendgebet, Tischgebete, Österliches Gebet, der Gruß an die Gottesgebärerin (Hymnos Akathistos), Nachtgebete, das Bußgebet, die vollständigen Gebete zur Kommunionvorbereitung und zur Danksagung, Gebete zur Heiligen Dreifaltigkeit, Gebete für Schüler und Studenten, Gebete in Krankheiten. Herausgegeben wurde das Gebetbuch durch den neugegründeten Verlag der Metropolis von Austria (redaktion@metropolisvonaustria.at). Das in Leder gebundene Gebetbuch mit Goldprägung ist zum Preis von 19 Euro in vier verschiedenen Farbausführungen erhältlich: braun, blau, grün und bordeaux.

Auszüge aus dem Gebetbuch, finden Sie hier: http://www.gebetsbuch.online