Papst Franziskus traf mit dem Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios I. zusammen

Auch die Mitglieder des Kardinals-Rates für die Reform der römischen Kurie waren anwesend

0
70
Foto: © Johannes Müller (Quelle: Wikimedia; Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported)

Vatikanstadt, 17.09.19 (poi) Papst Franziskus ist am Dienstag mit dem Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios I. zusammengetroffen. Auf Einladung von Bischof Marcello Semeraro, dem Sekretär des Kardinalsrates, begrüßte der Patriarch die Kardinäle, die Mitglieder des Rates für die Reform der römischen Kurie sind. Bartholomaios I. unterstrich den Wert der Synodalität in der orthodoxen Kirche und versicherte den Papst und die Kardinäle seines Gebetes. Nach der Begegnung speisten der Papst und der Ökumenische Patriarch gemeinsam mit ihren Delegationen in der Domus Sanctae Marthae.

Papst Franziskus hatte vor kurzem einen Brief an Bartholomaios I. gerichtet, in dem er die Gründe für die Übergabe von neun Reliquien des Heiligen Petrus an die Kirche von Konstantinopel erläuterte. Der Brief wurde erst am vergangenen Freitag veröffentlicht.

Bartholomaios I. hält sich zur Teilnahme am 24. Internationalen Kongress der “Gesellschaft für das Recht der Ostkirchen” in Rom auf.