Türkei: Neuer TV-Sender in armenischer und türkischer Sprache

Zunächst war nur im Internet ausgestrahlt worden, der Erfolg der Messübertragung auf armenisch führte zum Ausbau

0
277
Foto: © Maurizio Pesce from Milan, Italia ( Quelle: Wikimedia: Lizenz: Creative Commons Attribution 2.0 Generic)

Ankara, 17.06.19 (poi) In der Türkei hat unter dem Namen “Luys TV” ein Fernsehsender den Betrieb aufgenommen, der in armenischer und türkischer Sprache sendet, berichtet die katholische Nachrichtenagentur „Fides“. Der türkisch-armenische Journalist Aram Kuran, der für den Sender verantwortlich ist, teilte mit, dass das Projekt zur Schaffung eines zweisprachigen armenisch-türkischen Kanals bereits vor zwei Jahren entwickelt worden sei. Er dankte dem türkischen Präsidenten Recep T. Erdogan für die versprochene Unterstützung der Initiative.

Das Programm von „Luys-TV“ (der Name bedeutet auf armenisch „Licht“, auch die erste armenische Zeitung im Libanon trug diesen Namen) wurde seit dem 6. Jänner im Internet ausgestrahlt, u.a. wurde die Weihnachtsmesse im armenischen Ritus übertragen. Die große Zahl der Zuschauer, die die armenische Messe im Fernsehen verfolgten, veranlasste die Initiatoren, einen TV-Kanal auf den Weg zu bringen, der Programme und Gottesdienste auf Armenisch ausstrahlt.

Derzeit werden die „Luys“- Programme nur an bestimmten Wochentagen ausgestrahlt, bei den Nachrichten handelt es sich um Übersetzungen der von der offiziellen türkischen Agentur „Anadolu“ veröffentlichten Berichte ins Armenische. Die türkische öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt TRT hat dem neuen Kanal Zugriff auf das eigene Radio-und TV-Archiv, einschließlich von Filmen und Dokumentationen, ermöglicht. Derzeit werden 70 Prozent der Programme auf Armenisch und 30 Prozent auf Türkisch ausgestrahlt.