Ukraine: Polnisch-orthodoxe Kirche stellt Fehlinformationen richtig

Gruppen von Gläubigen hatten in Briefen an die Oberhäupter der autokephalen orthodoxen Kirchen den Eindruck erweckt, die Kirche von Polen stehe hinter der neuen „Orthodoxen Kirche der Ukraine“ – „Autokephalie muss auf den dogmatischen und kanonischen Normen der ganzen Kirche basieren und nicht auf denen einer Gruppe von Schismatikern“

0
509
Foto: © Romek3991 (Quelle: Wikimedia; Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International, 3.0 Unported, 2.5 Generic, 2.0 Generic and 1.0 Generic)

Warschau, 04.04.19 (poi) Der Bischofsrat der polnisch-orthodoxen Kirche hat neuerlich die Haltung dieser Kirche zur Ukraine-Frage klargestellt, nachdem von Gruppen von Gläubigen in Briefen an die Oberhäupter der autokephalen orthodoxen Kirchen Fehlinformationen verbreitet worden waren. In der Erklärung des Bischofsrates wird auf frühere Dokumente der polnisch-orthodoxen Kirche zur Ukraine-Frage vom 9. Mai sowie vom 15. November 2018 Bezug genommen. Wörtlich heißt es in der Erklärung: „Die Autokephalie der Kirche in der Ukraine sollte auf den dogmatischen und kanonischen Normen der ganzen Kirche basieren und nicht auf denen einer Gruppe von Schismatikern. Jene Leute, die die Kirche verlassen haben und deshalb der priesterlichen und bischöflichen Würde entkleidet worden sind, können keinen gesunden Kirchen-Organismus repräsentieren. Das ist ein nichtkanonischer Akt, der die eucharistische und interorthodoxe Einheit verletzt“.

Die polnisch-orthodoxe Kirche sei bereit, mit anderen orthodoxen Kirchen zusammenzuarbeiten, um das kirchliche Leben in der Ukraine in Ordnung zu bringen, heißt es in der Erklärung weiter. Der polnisch-orthodoxe Episkopat bittet alle, denen die Einheit der Orthodoxie ein Anliegen ist, um ihr Gebet, damit „Gott der brüderlichen Ukraine diese Einheit schenkt“.

Metropolit Sawa (Hrycuniak), das Oberhaupt der polnisch-orthodoxen Kirche, betonte, dass sich seine Kirche für die volle Unabhängigkeit, Autokephalie, der orthodoxen Kirche in der Ukraine ausgesprochen habe. Der Begriff der orthodoxen Kirche in der Ukraine meine die kanonische ukrainisch-orthodoxe Kirche unter der Leitung von Metropolit Onufrij (Berezowskij), nicht aber die unter dem Namen „Orthodoxe Kirche der Ukraine“ mit der Hilfe des Phanars neugegründete Gruppe.