US-Außenministerium fordert Türkei auf, Hagia Sophia als Museum zu bewahren

Botschafter Brownback erinnert daran, dass die Hagia Sophia „ungeheure spirituelle und kulturelle Bedeutung für Milliarden von Gläubigen unterschiedlichen Bekenntnisses in aller Welt“ hat

0
154
Foto ©: Arild Vågen (Quelle: Wikipedia, Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported)

Washington, 26.06.20 (poi) Der US-amerikanische „Ambassador at Large“ für Fragen der internationalen Religionsfreiheit, Samuel D. Brownback, hat die türkische Regierung aufgefordert, den Status der Hagia Sophia in Konstantinopel als UNESCO-Weltkulturerbestätte zu bewahren. In einem „Tweet“ stellte er am Freitag fest: „Die Hagia Sophia hat ungeheure spirituelle und kulturelle Bedeutung für Milliarden von Gläubigen unterschiedlichen Bekenntnisses in aller Welt. Wir fordern die türkische Regierung auf, die Hagia Sophia als für alle zugängliche Weltkulturerbestätte in ihrem derzeitigen Status als Museum zu bewahren“.

Brownback leitet das Office of International Religious Freedom im State Department, dem US-amerikanischen Außenministerium.