Wien: Festkonzert zum Jahrestag des Treffens zwischen Papst Franziskus und Patriarch Kyrill

Im Konzerthaus werden am 10. Februar Werke von Rimski-Korsakow, Rachmaninow, Strawinskij und Metropolit Ilarion erklingen – Leiter des Außenamts des Moskauer Patriarchats wird anwesend sein

0
81
Foto ©: DomodedovoSpotters (Quelle: Wikimedia, Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported)

Wien, 05.01.18 (poi) Aus Anlass des zweiten Jahrestages des historischen Treffens zwischen Papst Franziskus und dem Moskauer Patriarchen Kyrill I. findet am Samstag, 10. Februar, im Großen Saal des Wiener Konzerthauses ein Konzert russischer Kirchenmusik statt. Bei dem Konzert unter dem Ehrenschutz von Kardinal Christoph Schönborn wird der Leiter des Außenamtes des Moskauer Patriarchats, Metropolit Ilarion (Alfejew), anwesend sein. Weite hochrangige Ehrengäste aus dem Vatikan, Österreich und Russland werden erwartet.

Das Konzert des „Großen Staatlichen Tschaikowskij-Symphonieorchesters“ und des „Moskauer Synodalchors“ um 19:30 Uhr steht unter der Leitung von Wladimir Fedosejew. Zu Gehör gebracht werden Werke von Nikolai Rimski-Korsakow, Sergej Rachmaninow, Igor Strawinskij und Metropolit Ilarion. Mit dem Festkonzert wird die Bedeutung Wiens für den Dialog zwischen römisch-katholischer und russisch-orthodoxer Kirche betont. (Informationen und Kartenverkauf: www.konzerthaus.at/konzert/eventid/55593).