Neuheit auf der Website der Orthodoxen Bischofskonferenz

Rubrik „Die kleine Religionsbibliothek“ soll Interessierten den orthodoxen Glauben und das Kirchenleben näherbringen

0
173
Foto: © (Quelle: Wikimedia; Lizenz: public domain und United States public domain)

Wien, 31.05.18 (poi) Der österreichische „Orthodoxe Informationsdienst“ (OID) hat auf seiner Website eine neue Rubrik eröffnet: „Die kleine Religionsbibliothek“ (http://www.orthodoxe-kirche.at/site/home/neu) informiert Interessierte online über Themen aus dem orthodoxen Glaubens- und Kirchenleben und der orthodoxen Kirchengeschichte. Auch aktuelle Diskussionen – wie beispielsweise die Kalenderfrage oder die Ökumene – sollen aufgegriffen werden. Inspiriert wurde „Die kleine Religionsbibliothek“ vom großen Zuspruch für die im heurigen Februar eröffnete Rubrik „Orthodox sein und orthodox werden“.

Insbesondere den orthodoxen Religionslehrerinnen und -lehrern wird die Möglichkeit geboten, die Beiträge als Lehrmaterial für den Unterricht zu verwenden. Die jeweiligen Artikel werden zum entsprechenden kostenlosen Download angeboten. Der aktuelle Artikel in der neuen OID-Rubrik beschäftigt sich mit dem Pfingstfest, das von der orthodoxen Kirche am 27. Mai gefeiert wurde. Entsprechend dem orthodoxen Kirchenkalender werden in der „Kleinen Religionsbibliothek“ die aktuellen Festtage mit ihrer biblischen, theologischen, liturgischen, frömmigkeitsgeschichtlichen Grundlage behandelt.